FANDOM


Der große Revierkrieg war der Krieg zwischen Inklingen und Oktarianern, welcher 100 Jahre vor den Ereignissen von Splatoon statt fand. Er wird von Arty, Käpt'n Kuttelfisch und in den Schriftrollen mehrfach erwähnt.

Geschichte Bearbeiten

Rolle16

Vor dem Revierkrieg standen sich Oktarianer und Inklinge noch friedlich gegenüber, aber das ansteigende Meer zwang sie dazu sich gegenseitig zu bekämpfen um die übrigen Reviere in Anspruch nehmen zu können.

Die ersten Gefechte gewannen die Oktarianer aufgrund ihres frühen Aufstehens und ihres Fleisses wodurch sie den Inklingen deutlich überlegen waren. Als die Oktarianer die letzte Bastion stürmten wurde voreilig ein Stecker gezogen, dies wendete das Blatt und die Inklinge gewannen, laut Historikern, nur aufgrund ihrer überlegenden Anzahl an Tentakeln.

Wahrend des Krieges wurde eine vereinfachte Form des Klotzer 14-A verwendet.

Nachdem die Oktarianer besiegt wurden, waren sie gezwungen in den Untergrund zu flüchten und ihre Wohnhöhlen mit Kesselportalen zu verbinden, später bekannt als Okto-Distrikt. Des Weiteren wurde der Kleckser kurz darauf entwickelt.

Nach 100 Jahren schlagen die Oktarianer zurück in dem sie den Riesen-Elektrowels entführen, welchen es in der Einzelspieler-Kampange zu befreien gilt.

Trivia Bearbeiten

Rolle15
  • Auf dem Bild von Schriftrolle 15 ist die zweite Person von links wahrscheinlich Käpt'n Kuttelfisch, die Person zu seiner linken sieht Arty recht ähnlich, deswegen handelt es sich dabei wahrscheinlich um den Großvater von Arty, welcher bereits die Prototypen für einige Waffen entwickelt hat.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.