FANDOM


Inkopolis Tower

Inkopolis und der Riesen-Elektrowels

Inkopolis (Japanisch: ハイカラシティ Haikara City) ist der Name der Stadt, in der Splatoon spielt. Es handelt sich um eine Metropole der Inklinge, in der sich die Bewohner einem glücklichen Leben widmen können. Die Elektrowelse sind dabei ein wichtiges Element, da sie die technischen Konstruktionen der Inklinge mit Strom versorgen. Alle im Spiel existierenden Arenen sind Teil von Inkopolis.

Das Zentrum von Inkopolis ist der Mittelpunkt der Revierkämpfe und Drehscheibe für Kunst, Mode, Musik und anderen angesagten Themen. Der Spieler steuert seinen Charakter in diesem Zentrum, es dient also als eine Art kleiner Weltkarte, die zu verschiedenen Bereichen von Inkopolis und demzufolge auch zu verschiedenen Spielelementen führt.

LobbyOkto-DistriktDuell-DojoKalmarsenalTent-à-TêteEmporium QuallaniShrimpy ShoesAmiiboMinispieleMiiverseSiggiKleidungArenenInkopolis Zentrum
Über dieses Bild

auf das Bild klicken


Aktuelle Meldung! Wie wir soeben erfahren haben, sind die meisten der verrückten Tintenfischwesen, die wir untersucht haben, in dieser Stadt zu Hause. Die hippsten unter den Tintenfischen halten sich offenbar am liebsten auf dem zentralen Platz auf. In Berlin läge dieser Platz in Mitte. Ich vermute, ihre Städte sind unseren gar nicht so unähnlich!
 
— Beschreibung aus Facebook

Räumlichkeiten Bearbeiten

Inkopolis Splatfest

Inkopolis während des Splatfests

Okto-Distrikt Bearbeiten

Durch das Abflussgitter gelangt man zum Okto-Distrikt, Schauplatz der Einzelspieler-Kampagne, die von der Rückkehr der racheerfüllten Oktarianer handelt. Hier kann der Spieler unterschiedliche Missionen absolvieren und Belohnungen erhalten.

Tintenturm Bearbeiten

Der Tintenturm ist der große grüne Turm im Norden des Zentrums. Im Inneren befindet sich die Lobby. Hier kann der Spieler in verschiedenen Online-Mehrspieler-Modi weltweit gegen andere Spieler antreten. Man hat die Möglichkeit, zwischen Standardkampf, Rangkampf, Teamkampf und Privater Kampf zu wählen und hat Einblick in den momentanen Geldbetrag, die Stufe, den Rang und die Anzahl an Supermuscheln .

Duell-Dojo Bearbeiten

Hier kann man offline zu zweit gegeneinander antreten. Das Dojo im Osten ist ähnlich wie die Lobby und lässt zwei Spieler mit zwei Controllern gegeneinander spielen. Gewonnen hat, wer am meisten Punkte durch das Abschießen von Farbballons erhält.

Bouillabasar Bearbeiten

Der sich im Westen befindliche Basar ist Sitz vier unterschiedlicher Läden und liegt direkt unter der Kitsune-Statue links des Tintenturms. Hier finden sich die Geschäfte von Anne-Mona (Kopfbedeckungen, Tent-à-Tête), Jean-Qualle (Kleidung, Emporium Quallani), Shrimpson (Schuhe, Shrimpy Shoes) und Arty (Waffen, Kalmarsenal).

Interaktionsmöglichkeiten Bearbeiten

Miezrichter Bearbeiten

Judd sleep

Der schlafende Miezrichter

Direkt vor dem Tower befindet sich der schlafende Miezrichter, der einem Ratschläge und Belohnungen für das erreichen jeder fünften Stufe (ab Stufe 25) und Geld für das Erreichen eines bestimmten Fahnen-Rangs gibt.

Siggi Bearbeiten

Der Seeigel mit dem Namen Siggi befindet sich in einer Seitenstraße zwischen dem Sender und dem Dojo. Nachdem man das erste Mal mit ihm gesprochen hat, kann man Kleidung anderer im Zentrum auftauchender Inklinge bestellen und einen Tag später bei Siggi abholen. Es können bis zu drei Kleidungsstücke bestellt werden.

Minispiel-Automat Bearbeiten

Ein kleiner Automat am linken Rand des Zentrums gewährt dem Spieler Zugriff auf freigeschaltete Minispiele.

Amiibo-Box Bearbeiten

Im Süden befindet sich eine Amiibo-Box. Interagiert der Spieler mit ihr, kann er die Funktionen von Amiibo nutzen.

Miiverse-Briefasten Bearbeiten

Miiverse-Briefkasten

Der Miiverse-Briefkasten

Ein orangefarbener Postkasten vor dem Battle-Tower mit einem Miiverse-Symbol erlaubt dem Spieler Zugriff auf ebenjenes.

Sender Bearbeiten

Die beliebten Sea Sirens, sich zusammensetzend aus Aioli und Limone halten sich rechts des Towers unter der Tanuki-Statue auf. Von hier aus senden sie Berichte zu Arenen, Updates, Splatfests oder die Einzelspieler-Kampange.

Trivia Bearbeiten

  • Der Name Inkopolis ist ein Wortspiel aus dem englischen Wort "ink" (engl.: Tinte) und "Polis" (griech.: Stadt).

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.